Roland Bauer: Habilitationsprojekt


“Dialektometrische Analyse des Sprachatlasses des
Dolomitenladinischen und angrenzender Dialekte (ALD I)”

“Dialectometric Analysis of the Linguistic Atlas of
Dolomitic Ladinian and Neighbouring Dialects (ALD I)”

(Auszug aus dem Projektantrag an den FWF, März 2000)

2. Projektziele

Das Projekt DM-ALD I verfolgt als Hauptziel die Anwendung der bislang im Bereich dialektometrischer Forschung eingesetzten Methoden und Techniken auf das Datencorpus des ALD I sowie deren Verfeinerung und Ausbau. In diesem Zusammenhang ergeben sich folgende Teilziele:

2.1. Genuin geolinguistisch-dialektologisches Teilziel

·         Auffindung möglichst hochrangiger Ordnungsstrukturen durch umfassende Sondierung des (nordost-)oberitalienischen Diasystems auf Basis der ALD I-Daten, i.e. unter Auswertung des größten, für diesen Raum bislang zur Verfügung stehenden Datencorpus.

·         Einbau der daraus resultierenden dialektometrischen Forschungserträge in inner- wie außer- bzw. metalinguistisch relevante Ergebnisse/Theorien der “traditionellen”, i.e. rein qualitativ ausgerichteten Dialektologie.

·         Dokumentation der Kompatibilität dialektometrischer und “traditioneller” Forschung.

·         Überprüfung, Stützung und kritische Hinterfragung der traditionellen Ergebnisse/Theorien im Lichte der Dialektometrie.

2.2. Computerlinguistisch relevantes Teilziel/Synergien

·         Erweiterung des Vorrats an dialektometrischen Methoden und Verfahren;

·         deren Testung und Implementierung in marktüblichen EDV-Strukturen (u.a. durch Portierung auf die gängigsten netzwerkfähigen Betriebssysteme);

·         Vorgabe von Standards im Bereich computerunterstützter Dialektometrie zur Anwendung auf weitere romanistische, germanistische, anglistische u.a. Datencorpora (interdisziplinärer Impuls);

·         dadurch: Chancen für breiten Einsatz der hier entwickelten Softwarelösungen im Bereich der Sprachgeographie; verstärkte Diffusion von dialektometrischem Know-How durch den Einsatz neuer Medien (Internet, DVD, ...); Synergieeffekte für Forschung und Lehre.

1. Problemstellung/Stand der Forschung

3. Gewählte Methodik


Zurueck zu ALD-DM, Roland Bauer (E-Mail, #43-662-8044-4485)